(unter Vorbehalt, bitte aktuell informieren unter www.kirche-hage.de
oder im Kurier freitags in den kirchlichen Nachrichen)

Gottesdienste im Januar: Bitte FFP2 Maskenpflicht beachten!

Bis auf weiteres gilt für die Gottesdienste die 2 G – Regelung (bitte entsprechende Nachweise am Eingang der Kirche bereit halten!)

Sonntag 23.01. 10:00 Uhr Pastorin Bierski

Sonntag 30.01. 10:00 Uhr Thorsten Fritz

Sonntag 06.02. 10:00 Uhr Pastor Wiegmann

Sonntag 13.02. 10:00 Uhr Pastorin Bierski

Sonntag 20.02. 10:00 Uhr Pastor Weßler

Sonntag 27.02. 10:00 Uhr Pastor Wiegmann

Sonntag 06.03. 10:00 Uhr Pastorin Bierski

Sonntag 13.03. 10:00 Uhr Pastor Weßler

Sonntag 20.03. 10:00 Uhr Lektor T. Fritz

Sonntag 27.03. 10:00 Uhr Pastorin Bierski

Eingangskontrolle der gültigen Impf- oder Genesenenzertifikate (oder auch Testzertifikate bei 3G)! 2G = Personen ab 18 Jahren, die sich entweder mit einem gültigen Covid-19-Impfzertifikat oder Genesenennachweis (Covid-19-genesen) ausweisen können. 3G = Personen ab 18 Jahren, die sich entweder mit einem gültigen Covid-19-Impfzertifikat, Genesenennachweis (Covid-19-genesen) oder einen offiziell gültigen Testnachweis (negativer Covid-19-Test/ ein „privater“ Test von zu Hause reicht nicht aus) ausweisen können.
Bei Gottesdiensten mit 2G gelten grundsätzlich keine Abstandsregelungen. Zum Schutz für alle jedoch werden die FFP-2- oder klinischen Masken während des Gesangs (solange und sofern Gesang noch öffentlich erlaubt ist) auch bei 2G-Gottesdiensten getragen. Ansonsten keine Maskenpflicht.
Bei Gottesdiensten mit 3G sind die Mindestabstände einzuhalten. Jede 2. Bank darf nur besetzt werden. FFP-2- oder Klinische Masken müssen beim Hineingehen, beim Herausgehen und beim Gesang getragen werden. Am Platz sitzend und ohne Gesang darf die Maske abgenommen werden.
Nach derzeitiger Regelung müssen Personen von 0-17 Jahren keinen Nachweis vorzeigen.
Bitte weisen Sie sich mit einem gültigen Lichtbildausweis aus!
Wir bitten freundlich um Verständnis für diese Maßnahmen. Wir möchten so, trotz der allgemein angespannten Lage vielen die Möglichkeit anbieten, an unseren Advents- und Weihnachtsgottesdiensten teilzunehmen.