Aktuelles alles rund um Corona/ Schutz gegen Corona

Präsenzgottesdienste finden weiterhin statt! (Stand: 25.03.2021)

Unsere Präsenzgottesdienste finden weiterhin, unter den gewohnt strengen Hygienevorgaben, statt. Hier finden Sie die angepassten Handlungsempfehlungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Die Gottesdienste in der Kar- und Osterwoche werden wie geplant gefeiert werden. Kurzfristige Änderungen oder Absagen sind jedoch auf Grund der zurzeit angespannten Infektionslage nicht ausgeschlossen. Wir bitten um Kenntnisnahme!

Wichtig für die Gottesdienste in der Karwoche und am Osterwochenende und für alle anderen Präsenzgottesdienste:

  1. Bitte bis spätestens Gründonnerstag, 12.00 Uhr unbedingt anmelden unter Tel. 04931/ 97 40 95 im Gemeindebüro!
  2. Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
  3. Das Tragen einer FFP-2-, KN-05 oder einer OP-Maske ist obligatorisch (ab 15. Geburtstag/ für Kinder ab 6 Jahren ist das Tragen einer Alltagsmaske obligatorisch)
  4. Ein Spender mit Händedesinfektion steht am Eingang bereit.
  5. Bitte Mindestabstände in und um die Kirche unbedingt einhalten.
  6. Das Hinterlegen der persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnr.) ist obligatorisch. Am besten bei der telefonischen Anmeldung direkt mitteilen. Die Anwesenheitslisten werden spätestens 3 Wochen nach der jeweiligen Veranstaltung ordnungsgemäß vernichtet!
  7. Gemeindegesang ist zurzeit nicht gestattet.

* Das Gemeindebüro bleibt – unter den strengen Corona-Vorgaben zu den ausgeschriebenen Zeiten geöffnet (Zeiten siehe Frontseite)

* Taufen und Kirchliche Trauungen sind ab April – ebenfalls unter strengen Hygienevorgaben – wieder möglich!

* Die St. Ansgari-Kirche bleibt montags – freitags von 10-12 Uhr geöffnet: Mund-Nasen-Masken (FFP2- KN95 oder sogen. OP-Masken), Händedesinfektion und Abstandsregeln > Pflicht!

* In unseren kirchlichen Gebäuden gilt Maskenpflicht wie folgt: Kinder ab dem 6. Geburtstag müssen eine Alltagsmaske tragen, Jugendliche ab dem 15. Geburtstag und Erwachsene eine FFP-2-, KN-95- oder OP-Maske

* Jeweils Mitte der Woche erscheint ein neues „Wort zur Woche“ auf www.kirche-hage.de und auf unserem YouTube-Konto St. Ansgari

* Jeden Sonntag Gottesdienst Online unter www.kirche-hage.de und auf unserem YouTube-Konto St. Ansgari

Uns ist bewusst, dass diese einschneidenden Maßnahmen für viele schmerzlich sind, auch für uns. Diese geschehen jedoch nicht aus Ängstlichkeit heraus, sondern zu Ihrem und unser aller Schutz. Zurzeit ist und bleibt die Lage ernst. Wir wollen das Unsere dazu beitragen, dass die Ausbreitung von Neuinfektionen in Hage und im Landkreis Aurich gebremst wird. Wir hoffen auf Ihr und danken Ihnen fürs Verständnis. Gottes Segen und bleiben Sie gesund!

Nach wie vor sind folgende Regeln gemäss Hygienekonzept gültig und bitte zu befolgen:

> Mund-Nasen-Masken-PFLICHT in unseren kirchlichen Gebäuden: St. Ansgari-Kirche, Kapelle auf dem Friedhof und im Gemeindehaus!
> Gemeinsames Singen ist nicht erlaubt.
> Bitte unbedingt anmelden unter 04931/ 97 40 95 zu unseren Büro-Öffnungszeiten!!! Erst wenn Präsenz-Gottesdienste in der Kirche wieder möglich sind, können wir auch Taufen und Kirchliche Trauungen durchführen. Wir empfehlen langfristige Anmeldungen und möglichst in der Frühjahrs- oder Sommerzeit 2021. Leider müssen wir wegen der besonderen Lage Taufgottesdienste begrenzen. Dafür führen die Hager Pastoren jeweils am Samstag, 11.00 Uhr einen Taufgottesdienst durch: Jeweils am Samstag VOR ihrem jeweiligen Sonntagsgottesdienst! Die gesetzlichen Vorgaben verlangen (zum jetzigen Zeitpunkt), dass die Pastorin/ der Pastor bei allen „nahekommenden“ Handlungen wie dem Taufakt oder bei persönlichen Segnungen einen Mundschutz tragen muss. Ebenfalls darf wie auch bei den Sonntagsgottesdiensten nicht gesungen werden! Wie gewohnt für Anmeldungen bitte unsere Sekretärin Antje Kleber, Gemeindebüro, kontaktieren. (Telefon nebenstehend)

Für uns als Kirche gilt in der Zeit der Corona-Pandemie:

Wir tragen Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind. Wir sind aufgerufen zur Fürbitte, besonders für die Kranken und alle, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dienst tun. Wir tun das uns Mögliche, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.