Ich glaube –
und ich treibe wie ein Blatt auf dem Wasser dahin.
Ruhig und sicher.
Plötzlich denke ich darüber nach, dass ich mich über Wasser halte.
Wie kann das sein?
Widerspricht das nicht aller Logik?
Müsste ich nicht wie ein Stein im Wasser versinken?
Unglaube.
Nein, da ist jemand der mich hält, an ihn will ich glauben.
Ich glaube –
und ich treibe wie ein Blatt auf dem Wasser dahin.

Foto: Stefan Lotz / Text: Lilli Eden

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Segnungsgottesdienst am 19. Januar um 10.00 Uhr

Persönlich segnen und sich segnen lassen: Das ist möglich im Gottesdienst am 19. Januar 2020 in der St. Ansgari-Kirche. Das ist nichts Neues: Nicht in St. Ansgari; schon öfters haben wir hier gemeinsam Segnungsgottesdienste gefeiert. Auch sonst geht dieser Brauch weit in die vorchristliche, alttestamentliche Zeit zurück. Der gesprochene Segen wird so spürbar.
Die persönliche Segnung vorne im Chorraum wird für alle angeboten, die sie gerne empfangen möchten.
Wenn ich mich segnen lasse, erfahre ich ganz persönlich die Zuwendung Gottes durch einen Menschen, erlebe Berührung und Zuspruch durch ihn oder sie, die in diesem Moment ganz für mich und nur für mich da ist. Der Segen Gottes wird mir geschenkt.

Herzliche Einladung!                                                                Pastor F. Weßler

_____________________________________________________________________________________________________________

 

26.10.2019

Der Gitarrenchor Hage sucht nach einer neuen Leitung. Bei Interesse kann ich gerne den direkten Kontakt zur Gruppe herstellen oder offene Fragen beantworten.

Carsten Tebben

E-Mail an den Gitarrenchor schreiben

Weitere Kontakte

________________________________________________________________________________________________________________