Kirchliches Leben Online

Wenn Sie nicht mehr in die Kirche dürfen, „kommt“ die Kirche zu Ihnen!

Gottesdienste, Andachten, Besinnungen und vieles mehr gehören zum Wesen und Leben einer Kirchengemeinde.

Hier stellen wir von Zeit zu Zeit Online-Besinnungen, -Andachten, -Predigten und -Kurzgottesdienste ein. Uns geht es vor allem darum, in dieser herausfordernden Zeit für Sie präsent zu bleiben. Für Sie kirchliches Leben anders möglich zu machen. Die gute Nachricht in dieser schwierigen Zeit weiter zum Leuchten zu bringen. Das ist unser Ziel! Gottes Segen.

Herzlichen Dank für viele ermutigende Rückmeldungen! Wir bleiben dran… Und möchten Ihnen weiter brandneue Clips präsentieren. Wir freuen uns weiterhin über Ihr Feedback! Am besten per Mail an Pastor Weßler

https://www.youtube.com/watch?v=PjqIqvoG7So Videoclip vom 02. April mit Thorsten Fritz /Beten Teil II

Videoclip vom 1. April mit Lilli Eden

https://www.youtube.com/watch?v=yvlEdbSN-DU Videoclip 31.03.2020 mit P. Ingo Wiegmann

Videoclip vom 30. März mit Pastor Weßler

Plattdeutscher Gottesdienst 29.03.2020 P. Meyer-Engeler. Bitte auf den Link klicken:

https://www.youtube.com/watch?v=LnAnboSHuRI&t=4s

Videoclip vom 28. März mit Eva Saathoff

Videoclip vom 27. März mit Regionaldiakon Patrick Oeser

Videoclip vom 26. März mit Pastor Meyer-Engeler: Bitte beachten, dass es 2 Videos sind: Das obere „up platt“, darunter die hochdeutsche Zusammenfassung! Viel Spaß!

Videoclip vom 25. März 2020 mit Lilli Eden

Videoclip vom 24. März 2020 mit Pastor Wiegmann

Ein ostfriesischer Zuspruch, bunt garniert mit platt…

Videoclip vom 23. März 2020 mit Lilli Eden: https://www.youtube.com/watch?v=EmiHEl8T9fs

Glück gehabt?!

Gottesdienst Online vom 22. März 2020 mit Pastor Weßler

https://www.youtube.com/watch?v=GBhN7v05gSM&list=PLDkg3qBO0Q8pla0QqP3RkNnLFut7ZtgRB

Videoclip vom 21. März 2020 mit Thorsten Fritz

https://studio.youtube.com/video/UgE5AxyVI9s/edit

Keine Angst… mitten im Sturm!

Videoclip vom 20. März 2020: „Das mobile Kreuz“ mit Pastor Wiegmann

Videoclip 19. März 2020: „Durchhalten!“ mit Pastor Weßler

Videoclip 18. März 2020: „Heute bin ich da!“ mit Lilli Eden

Start-Video 17. März 2020: „Kleines mit gigantischer Auswirkung“ mit Pastor Weßler

Gemeinsames Gebet: jeden Donnerstag, 18.00 Uhr

Gemeinsames Gebet? Ja, auch wenn Versammlungen zurzeit verboten sind, können wir „gemeinsam“ beten: Jeden Donnerstag, 18.00 Uhr (mit Glockengeläut) beginnen wir, eine jede, ein jeder oder Ehepaare/ Familien in ihrem/ seinem Haus. Mit einem vorformulierten „Gebet in der Corona-Krise“. Anschließend betet jede*r zu Hause das, was ihr oder ihm auf dem Herzen liegt. Um 18.15 Uhr Abschluss mit dem Vaterunser. Machen Sie mit?

!AUS AKTUELLEM ANLASS!

Für uns als Kirche gilt in dieser Situation:

wir tragen Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind,

wir sind aufgerufen zur Fürbitte, besonders für die Kranken und alle, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dienst tun,

wir tun das uns Mögliche, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

______________________________________________________________________________

Sonntag, den 15. März 2020

+ Aktualisierungen der Landeskirche

-Die Empfehlung, Kirchen und Gemeindehäuser für Gebet und Stille zu öffnen, wurde aufgrund der aktuellen Entwicklungen zurückgenommen.

______________________________________________________________________________

D.h. unsere Kirche und das Gemeindebüro müssen geschlossen bleiben. Das Gemeindebüro ist, in den bekannten Zeiten, weiterhin telefonisch zu erreichen:  04931 974095

Montag: 10-12 Uhr
Dienstag: 10-12 Uhr
Mittwoch:
16-18 Uhr
Donnerstag:
10-12 Uhr
Freitag: 10-12 Uhr

______________________________________________________________________________

Unser Hoffnungskreuz wartet auf uns und unsere Gebete schicken wir, ein jeder von seinem Herzen aus, in unsere Gemeinde und in die Welt. Amen

_______________________________________________________________________________

Freitag, den 13. März 2020

Ab sofort fallen alle Gottesdienste aus.

Die Konfirmationen vom 19. 4. Und 25./26.4. werden verschoben.

Die neuen Termine stehen noch nicht fest.

Der Konfirmandenunterricht für alle Gruppen findet bis auf weiteres nicht statt.

______________________________________________________________________________

Taufen und Trauungen müssen bis auf weiteres verschoben werden.

______________________________________________________________________________

Beerdigungen dürfen zukünftig nur im engsten Familienkreis und direkt auf dem Friedhof stattfinden.

______________________________________________________________________________

Geburtstagsbesuche müssen bis auf weiteres entfallen.

______________________________________________________________________________

Alle Gemeindegruppen und -kreise finden ebenfalls vorläufig nicht statt.

______________________________________________________________________________

Liebe Gemeindemitglieder!

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und uns dabei an die Vorgaben der Landeskirche gehalten.

Im Vertrauen darauf, dass Sie Verständnis für diese Maßnahmen haben, die in unserer aller Interesse sind, grüßen wir Sie und wünschen Ihnen Gottes Segen für die kommende Zeit!

Die Pastoren und der Kirchenvorstand

Moin!

Herzlich willkommen auf der Homepage der St. Ansgari-Kirchengemeinde in Hage!

Wir sind eine evangelisch-lutherische Gemeinde direkt an der Nordsee. Wir wollen Kirche für unseren Ort sein, wir freuen uns aber auch über viele Gäste und Urlauber, die bei uns „reinschnuppern“. Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über uns. Über die Gottesdienste, Gruppen und Kreise von jung bis alt und über unser Gemeindeleben.

Unser Leitwort lautet:

„Gott ist unsere Zuversicht!“ 

In aller Unvollkommenheit versuchen wir, Gottes Spuren zu suchen, Kraft zu bekommen und miteinander zu glauben, hoffen, lieben und handeln.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

Moin!

Un van Harten willkomen up uns St. Ansgari Siet!

Wi, in Hag, sünd een evangelisch-lutherischen Gemeend direkt an de Nordsee. Wi willen Kark weden vör de Minschen in uns Hager Samtgemeend, ober ok vör de vööle Besökers un Urlaubers, de immer weer bi uns rinkieken. Up disse Sieden erfohren ji een heel Bült over uns. Over de Gottesdeensten, de Gruppen un Kreisen, van jung bit old, over uns Gemeendleven.

Uns Richtword is:

„Gott is uns Toversicht!“

To all dat, wat wi neet so recht henkriegen, seggen wi in Ostfreesland: En bietje scheev, het Gott leev!

Wi versöken, Gotts Sporen to söken, Kraft to kriegen un mitnanner to glöven, hopen, leev to hem un na Gotts Will to doon.

Wi freien uns over jo Interess!